Allgemein

Berufsbild: Legal Counsel einer Großbank

Die Finanzwelt bietet spannende Berufsmöglichkeiten, die nicht für BWLer oder VWLer, sondern auch für Juristen interessant sind. Das Bankrecht ist ein weitgefächerter Bereich mit unterschiedlichen Themen, welches das private, also das Verhältnis Bank zu Kunde, und das öffentliche Bankrecht, insbesondere das Bankaufsichtsrecht, umfasst.

Als Legal Counsel einer Großbank ist man für die Beratung und Mitarbeit in unterschiedlichen Bereichen wie z. B. Kreditrecht, Aufsichtsrecht, Gesellschaftsrecht, Corporate Office oder Corporate Governance zuständig.

Wie sich der Alltag eines Legal Counsels in einer renommierten Großbank gestaltet, wird Ihnen Dr. Benedikt Sedlak, Assistant General Counsel bei J.P. Morgan in Frankfurt, im Rahmen eines Practice Talks berichten.

 

Referent: Dr. Benedikt Sedlak, Assistant General Counsel, J.P. Morgan Frankfurt a. M.

 

Wann? Dienstag 12.12.2023, 18 Uhr

Wo? RW 2

Im Anschluss findet ein Get together bei Pizza und Getränken statt, mit der Möglichkeit sich mit dem Referenten als auch den Teilnehmer*innen auszutauschen.

Anmeldung

Legal Tech

Legal Tech -  Recht der Digitalisierung und Digitalisierung des Rechts

Im Wintersemester bietet Rechtsanwalt Dr. Thomas Lapp eine Veranstaltung zum Thema „Legal Tech“ an. Ziel der Veranstaltung ist es, mehr über die Zukunft von Rechtsdienstleistungen zu erfahren und wie man sich als Juristen die Digitalisierung zu Nutze machen kann. Dabei sollen Sie aktiv mitarbeiten und in Gruppen verschiedene Legal Tech-Anwendungen vorstellen.

 

Was ist Legal Tech?

Legal Tech ist ein Begriff, der sich auf die Automatisierung von juristischen Tätigkeiten durch Informationstechnologie bezieht. Es gibt viele Anwendungen von Legal Tech, die Anwälten und Kanzleien helfen, ihre Arbeit effizienter zu gestalten. Hierzu gehören u. a.:

  • Automatisierte Vertragsprüfung: Software, die Verträge automatisch prüft und auf mögliche Fehler oder Unstimmigkeiten hinweist.
  • Künstliche Intelligenz (KI) in der Rechtsberatung: KI-Systeme können Anwälte bei der Recherche und Analyse von Rechtsfällen unterstützen.
  • Online-Rechtsdienstleistungen: Plattformen, die es Benutzern ermöglichen, rechtliche Dokumente online zu erstellen und einzureichen.

Veranstaltungstermine:

Donnerstag, 02.11.2023
Donnerstag, 25.01.2024
Donnerstag, 01.02.2024
Donnerstag, 08.02.2024

jeweils von 14.15 bis 17.45 Uhr (HS VII).

Aufenthalts- und Migrationsrecht (Vorlesung)

Im Wintersemester 2023/24 findet eine Vorlesung zum Aufenthalts- und Migrationsrecht statt.

Die Vorlesung umfasst u.a. folgende Veranstaltungen (wird fortlaufend aktualisiert):

31.10. Einführung in das Migrationsrecht I (Lena Grebe, Jana Mehringer, beide RLC Mainz e.V.)

07.11. Einführung in das Migrationsrecht II (Lena Grebe, Jana Mehringer, beide RLC Mainz e.V.)

14.11. Aufenthaltsrecht I (RA Arta Djahanschiri, Fragomen Global LLP)

21.11. Aufenthaltsrecht II (RA Arta Djahanschiri, Fragomen Global LLP)

28.11. Aufenthaltsrecht III (RA Arta Djahanschiri, Fragomen Global LLP)

09.01. Verwaltungsprozessrecht (Univ.-Prof. Dr. Ruthig)

16.01. Vortrag von Sebastian Tooten, Richter am Verwaltungsgericht

23.01. Vortrag von Florian Spielberger, Referent beim BAMF, Außenstelle Gießen

30.01. Inhalt tbc

jeweils 18:15 bis 19:45 Uhr im HS III.

22.01. 18-21 Uhr (Zusatztermin, RW 2 ): Staatsangehörigkeitsrecht, Maria Gerdes (Wissenschaftliche
Mitarbeiterin Goethe Law Clinic Frankfurt / Lehrstuhl Prof. Dr. Andrea Kießling) – Hinweis: Wer aufgrund
kollidierender Universitätsveranstaltungen nicht teilnehmen kann ist entschuldigt, bitte vorher Bescheid
geben. Gesonderte Anmeldung!

 

Die Anmeldung zur Vorlesung erfolgt über jogustine:

Studium > Modul-/Veranstaltungen > Anmeldung >  Modul-/Veranstaltungsanmeldung > Hauptstudium > Fremdsprache/Schlüsselqualifikation > Aufenthalts- und Migrationsrecht

 

 

Intervision

Am 07. Juni 2023 findet von 14:15 bis 17:45 Uhr (HS IX) eine Einführung in die Intervision für Jura-Studierende mit Rechtsanwalt Dr. Thomas Lapp statt.

Doch was ist überhaupt "Intervision"?

Probleme und Schwierigkeiten unterschiedlicher Art im Studium kennen alle Studierenden. Intervision ist eine Methode aus den psychosozialen Berufen, die inzwischen auch in der Anwaltschaft genutzt wird. Intervision ist kollegiale Beratung auf Augenhöhe und erlaubt den professionellen Umgang mit typischen beruflichen Herausforderungen. Der Referent erklärt, wie Intervision funktioniert und wie die Studierenden anschließend selbstständig untereinander Intervision praktizieren können. Ziel ist es, dass sich die Studierenden gegenseitig bei Problemen im Rahmen des juristischen Studiums unterstützen, indem Sie bspw. Lerngruppen bilden und in turnusmäßigen Runden Problemfälle aller Art untereinander besprechen, Lösungsansätze entwickeln und voneinander lernen. 

Wenn Sie sich für das Thema Intervision interessieren, melden Sie sich gerne über das untenstehende Anmeldeformular an.

Referent: Dr. Thomas Lapp -  Rechtsanwalt und zertifizierter Mediator, QVM-Mediator, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, IT-Kanzlei dr-lapp.de GbR, Frankfurt am Main, www.dr-lapp.de

Anmeldung: Staatsangehörigkeitsrecht

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte über das untenstehende Formular an.

Name
Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Deutscher Anwaltstag 2023 (14. – 16. Juni 2023, Wiesbaden) – "Mit Recht nachhaltig"

Vom 14. bis 14. Juni 2023 findet der Deutsche Anwaltstag im RMCC RheinMain Congress-Center (Wiesbaden) unter dem Motto "Mit Recht nachhaltig" statt.

Der deutsche Anwaltstag ist die jährliche Großveranstaltung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) und mit rund 2.000 Teilnehmern die größte Tagung der Anwaltschaft in Deutschland.

Das Fachprogramm vor Ort startet am 15. Juni mit einer zentralen Eröffnungsveranstaltung. Im Anschluss hieran finden am 15. und 16. Juni zahlreiche parallele Fachveranstaltungen aus nahezu allen Rechtsgebieten statt. Alle Informationen zum Deutschen Anwaltstag finden sie fortlaufend aktualisiert auch unter www.anwaltstag.de.

Für Studierende und Referendare ist die Teilnahme kostenlos. Lediglich eine Anmeldung vorab ist erforderlich.

 

Das Fachprogramm beinhaltet eine Reihe von Veranstaltungen, die für Studierende und junge Juristinnen von besonderem Interesse sein könnten. Darüber hinaus gibt es viele weitere spannende Vorträge, Podiumsdiskussionen und Rollenspiele mit dem Bezug zur Nachhaltigkeit.

Auszug aus dem Programm:

  • Donnerstag, 15. Juni 2023, 11 :00 - 12:30 Uhr
    Anwaltstag für junge Jurist:innen - Engagement für Nachhaltigkeit als
    Anwält:in? Welche Formen anwaltlicher Berufsausübung gibt es - und was
    haben sie mit Nachhaltigkeit zu tun?"

 

  • Donnerstag, 15. Juni 2023, 12:40 - 13:40
    Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Anwältinnen & Forum Junge Anwaltschaft
    Young Lawyers' Lunch - auch für Studierende und Referendar:innen

 

  • Donnerstag, 15. Juni 2023, 13:45 - 15:15 Uhr
    Veranstalter: Ausschuss Menschenrechte
    Umwelt- und Klimaschutz als Menschenrecht

 

  • Donnerstag, 15. Juni 2023, 15:45-17:45 Uhr
    Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht
    Datenschutzrecht im Verwaltungsverfahren

 

  • Donnerstag, 15. Juni 2023, 15:45-17:45 Uhr
    Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht
    Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit im Sozialrecht - Folgerungen
    aus dem Klimabeschluss des BVerfG

 

  • Donnerstag, 15. Juni 2023, 15:45-17:45 Uhr
    Veranstalter: Ausschuss Gefahrenabwehrrecht
    Überwachungsgesamtrechnung

 

  • Freitag, 16. Juni 2023, 09:00 - 10:30 Uhr
    Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht
    Klimabeschluss und Baurecht

 

  • Freitag, 16. Juni 2023, 11 :00 - 12:30 Uhr
    Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Migrationsrecht
    ,,Klima und Flucht"

 

  • Freitag, 16. Juni 2023, 11 :00 - 12:30 Uhr
    Veranstalter: Ausschuss Verfassungsrecht
    ,,Kinderrechte - endlich ins Grundgesetz"

Darüber hinaus bietet die Tagung natürlich auch die Gelegenheit, mit den zahlreichen Praktiker:innen vor Ort ins Gespräch zu kommen und Näheres über den Anwaltsberuf zu erfahren.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Trifft den Mittelstand eine Insolvenzwelle? – Insolvenzrecht aus der Praxis

 

Die Inflation sowie steigende Energiekosten setzen nicht nur Verbraucher finanziell unter Druck, sondern auch viele kleinere und mittelständische Betriebe sind von diesen Preissteigerungen betroffen. Die Bundesregierung hat verschiedene Maßnahmen - u.a. Tankrabatt, Energiepauschale, 9€-Ticket - getroffen, um insbesondere die Verbraucher*innen zu entlasten. Für viele Unternehmen stellt sich jedoch die Frage, ob sie ihren Betrieb weiterführen können. Einerseits fallen durch die Inflation Kunden weg, andererseits müssen sie überlegen, ob durch die steigenden Energiekosten die Fortführung der Produktion überhaupt noch lohnenswert ist. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob deutschen Unternehmen bald eine Insolvenzwelle droht.

Diese und dazugehörige juristische Fragestellungen möchten die Rechtsanwälte Dr. Andreas Fromm und Carsten Möller (beide FROMM Rechtsanwälte, Koblenz) mit Ihnen beantworten.

Wenn das Thema Ihr Interesse geweckt hat, dann sind Sie hierzu herzlich am 19.01 um 18 Uhr (Dekanatssaal 03-150) eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen. Im Anschluss haben Sie noch die Möglichkeit bei einem Get together mit Pizza und Getränken den Referenten Fragen zu stellen.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Vortrag zum italienischen Recht

Herr Rechtsanwalt Dr. Bigi aus Perugia wird – nach zweijähriger Unterbrechung aufgrund der Covid-Pandemie – am Montag, dem 27. Juni, an der Johannes Gutenberg-Universität einen Vortrag zum italienischen Recht halten. Zu dem Vortrag, der durch kurze Zusammenfassungen auf Deutsch begleitet wird, lädt Sie Prof. Gröschler ganz herzlich ein.  Der Vortrag unter dem Titel "Aspekte des Familienrechts in Italien und Fragen der Verfassungsmäßigkeit (Aspetti del diritto di familia in Italia e questioni di constituzinalità)" findet um 18 Uhr c.t. im Senatssaal  im 7. Stock des Gebäudes der Naturwissenschaftlichen Fakultät (Naturwiss. Institutsgeb. = NatFak, Johann-Joachim-Becher-Weg 21), das neben dem Hörsaalgebäude „Muschel“ liegt, statt.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Practice Talk: M&A-Transaktionen

Vorbereitung, Strukturierung und Durchführung von M&A-Transaktionen: Anwaltliche Fallstricke und Handlungsmöglichkeiten mit Fokus auf die gesellschafts- und arbeitsrechtliche Beratungspraxis

 

Referenten: RAin Almut Diederichsen, RA Oliver Land (LL.M) - Bette Westenberger Brink

Beginn: 18.00 Uhr im Dekanatssaal

Anmeldung: Für die Anmeldung klicken Sie bitte auf folgenden Link (Anmeldeformular)*: Anmeldeformular

 

Präsentation zum Download: Anwaltsreihe_JGU_Mainz_BWB_20220505

* Zugriffsbeschränkung für Mitgleider der JGU: Um sich anmelden zu können, müssen Sie sich mit Ihrem JGU-Account anmelden.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein

Ringvorlesung anwaltliche Praxis

In jedem Semester stellen sich unsere Kooperationspartner im Rahmen einer Ringvorlesung vor, berichten aus der Praxis und diskutieren aktuelle Fälle mit den Studierenden. Die jeweilige Reihe wird von einem Professor der juristischen Abteilung organisiert und unter ein gemeinsames Oberthema gestellt. Lassen Sie sich überraschen, wie vielgestaltig die Praxis ist!

Bei Fragen sqmainz-hiwis@gmx.de.


Informationen zur „Ringvorlesung: anwaltliche Praxis“ im Wintersemester 2021/22

In den vergangenen Semestern musste die Ringvorlesung anwaltliche Praxis wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen. Für das laufende Wintersemester  2021/22 möchten wir dieses Format, unter Einhaltung der für den gesamten Lehrbetrieb geltenden Regeln (3G-Regelung, Abstand halten, Maskenpflicht, Kontaktnachverfolgung), wieder anbieten. Da die derzeitige Situation sehr dynamisch ist und kurzfristig neue Regelungen in Kraft treten können, kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Anwaltsreihe wie geplant in Präsenz stattfinden kann, sondern notfalls digital stattfinden muss. Seitens des SQ-Teams werden wir die Entwicklungen stetig beobachten und Ihnen mögliche Änderungen rechtzeitig bekanntgeben.

Für eine reibungslose Organisation bitten wir interessierte Teilnehmer*innen sich unter folgender E-Mail-Adresse für die Veranstaltung anzumelden: sqmainz-hiwis@gmx.de

Die Termine und Vortragsthemen entnehmen Sie bitte dem Plakat.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen für die anstehenden Feiertage alles Gute.

SQ-Team Mainz

Veranstaltungsreihen in den vergangenen Semestern:

» Wintersemester 2019/20: Reise durch Europa

» Sommersemester 2019: Berufsbild Anwalt

» Wintersemester 2018/19: Asien im Fokus

» Sommersemester 2018: Unternehmen vor Gericht - Strafbarkeit und Verantwortlichkeit juristischer Personen

» Sommersemester 2017: Rein oder raus: Rechtsfragen von Freihandel und Binnenmarkt

» Wintersemester 2016/17: Asien im Fokus

» Sommersemester 2016: Datenschutz

» Wintersemester 2015/16: Internationale Infrastrukturprojekte

» Sommersemester 2015: Der Unternehmensauftritt im Internet - Von A wie Absatzkanal bis Z wie Zahlungsverkehr

» Wintersemester 2014/2015: Vom anwaltlichen Mandat zur höchstrichterlichen Entscheidung

» Sommersemester 2014: Wirtschaftskriminalität zwischen Strafverfolgung und Prävention

» Wintersemester 2013/14: Internationale Rechtsstreitigkeiten

» Sommersemester 2013: Das öffentliche Recht in der Krise

» Wintersemester 2012/13: Das öffentliche Recht in der anwaltlichen Praxis

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein